Proptrading is here - The Trading Pit

Stolperfalle Consistency Rule.  Für einige Remote Propfirmen ein wichtiges Element zur Beurteilung der Kandidaten, für viele Trader jedoch, zumeist auch Neulinge im Futurehandel, eine unliebsame Klippe, die es zu überwinden gilt.

Warum sollte eine Consistency Rule Bestandteil der Challenge sein?

Consistency bedeutet soviel wie beständig, konstant, kontinuierlich, stetig – also im Grunde verläßlich.

Eine Eigenschaft, auf die man als Partner bauen und vertrauen kann. Wer sich also der Herausforderung einer Proptrading Challenge stellt, hat ja sicherlich zumeist auch das Ziel, mit dem gewählten Partnerunternehmen eine langfristige Kooperation einzugehen.

Du als Interessent kannst Dich zu dem Unternehmen informieren, die Konditionen und beteiligten Parteien checken und weisst im Grunde, worauf Du Dich einläßt.

Da dies keine einseitige Sache sein kann, muss dem Unternehmen natürlich auch die Möglichkeit gegeben sein, die zukünftigen Partner einem, nennen wir es mal Vertrauenstest zu unterziehen. Stichwort Perspektivwechsel.

Würdest Du einer Dir wildfremden Person Geld zum Handel anvertrauen, bei der Du nicht weißt, ob sie ein Hasardeur und Glücksritter, oder ein blutiger Anfänger in dem Business ist? Wohl eher nicht.

Nun zählt in dem Business der Remote Propfirmen natürlich auch Masse. Von daher verzichten viele auf die Hürde Consistency Rule – zumindest in der Challenge. Einige schlagen dann aber im funded Account Sicherungspflöcke ein in Form eines Skalierungsplanes. Mal kurz all in geht da nicht, wie eventuell noch in der Challenge.

Wie gestalten sich Consistency Rule und Skalierungsplan?

Dazu eine kleine Tabelle zur Orientierung:

Consistency Rule
Topstep
ja, max. 40 % des Profitziels an einem einzigen Handelstag
Earn2Trade
ja, max. 30 % des Profitziels an einem einzigen Handelstag
Leeloo
nein
Apex Trader Funding
im Evaluation nein, im funded Account ja
UProfit
nein
TickTickTrader
nein
OneUp
ja, 3-80 Regel; 3 Handelstage müssen in Summe mindestens 80 % des besten Handelstages darstellen
Nextproptrader
nein
Elitetraderfunding
nein
Bulenox
nein
TradeDay
ja, max. 30 % des Profitziels an einem einzigen Handelstag
TheTradingPit
ja, max. 50 % des Profitziels an einem einzigen Handelstag
Apteros
nein
Skalierungsplan im funded Account
Topstep
ja
Earn2Trade
ja
Leeloo
nein
Apex Trader Funding
nein
UProfit
ja
TickTickTrader
ja
OneUp
ja
Nextproptrader
nein
Elitetraderfunding
nein
Bulenox
nein
TradeDay
ja
TheTradingPit
ja
Apteros
nein

Wie in der Tabelle zu lesen, hat Apextraderfunding eine kleine Besonderheit im Vertragswerk. Da Darrell Martin höchstselbst dies zum Gegenstand eines Videos gemacht hat, kann ich darauf hier auch eingehen.

 

Im Vertragstext heißt es dazu:

Der Trader versteht, dass das Unternehmen Händler sucht „zu finanzieren und auszahlen“ , die einem konsistenten Handelsplan in Bezug auf Größe, Stopps und Ziele folgen. Das bedeutet, dass sie nicht mit maximalen Kontrakten auf einem Trade handeln, Glücksfälle suchen, während sie den Rest der Zeit mit Mikrokontrakten handeln, nicht ständig die Size ändern, kein Dollar-Cost-Averaging, kein Hochfrequenzhandel betreiben und einem konsistenten Handelsplan, einschließlich Einstieg, Stopp und Gewinnmitnahme verfolgen. Trader-Finanzierung und bezahlte Leistung sind auf eine langfristige Beziehung mit Beständigkeit und stetigem Wachstum für beide Parteien ausgelegt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

Nun kann  man zu dieser Passage geteilte Meinungen haben. Wer dies aber unterschreibt, sollte sich dann auch an die Regeln halten und sich nicht wundern, wenn er bei erheblicher Verletzung derselben dann gekickt wird.

Hintergrund des Videos ist ein Vorfall, bei dem ein französischer YouTuber mit eigenem Discord Channel Apextraderfunding zu gut deutsch erpresst hatte. Er hatte meherere funded Konten. Eines davon in 1,2 Tagen hochgeballert mit full Size, dann die Tage bis zur ersten Auszahlung mit Micros rumgedümpelt und parallel andere Konten zerschossen. Das sozusagen die Kurzfassung der Ereignisse. Dank seiner Reichweite hat er dann bei den Texanern auf Auszahlung gedrängt. Die hat er übrigens auch erhalten. Das sich die Unternehmen vor solchen Vögeln schützen wollen und müssen, dürfte einleuchtend sein.

Das komplette Video kannst Du Dir hier ansehen.

Informationen findest Du auch auf Apextraderfunding.

Fazit:

Eine Consistency Rule gibt dem Unternehmen die Möglichkeit, die Kandidaten auf einen funded Account besser selektieren zu können. Eine Garantie für geeignete Partner ist es natürlich nicht, aber ein kleiner Schritt. Aus Sicht der Händler mag es im Einzelfall unbequem sein, aber wie sagte schon mein Opa – wir wollen ja nur das Beste für Dich. Dazu gehört eben auch, einen einmal vor sich selbst zu schützen. Consistency Rule und Skalierungsplan sind daher in meinen Augen auch sinnvolle Instrumente, wenn man das Business professionell betreiben will. 

P.S. Das Beitragsbild ist ein Leeloo Express von mir. Wäre toll, wenn das immer so laufen würde. Aber auch bei mir ist noch Luft nach oben…

0
Would love your thoughts, please comment.x