Seit geraumer Zeit führt der Blog Provideraccounts bei ayondo und wikifolio. Nach einem etwas holprigen Jahr 2013, auch geschuldet mangelnder Konzentration und Konsequenz geht es im laufenden Jahr planmäßig voran.

Bei ayondo läuft ein Real Money Account, der nun endlich den zweiten Wimpel erwartet und das im letzten Jahr aufgelegte wikifolio entwickelt sich im laufenden Jahr auch im Plan. Beide konnten neue Höchststände generieren und liegen im Jahr 2014 jeweils zwischen  8 und 10 % im Plus.

 

wikisl

 

Beide werden relativ sporadisch bewegt, vor allem das wikifolio. Da jedoch auch eigene Gelder dran hängen, gewann die Ernsthaftigkeit nunmehr die Oberhand.

Im wikifolio wurde die High Watermark geknackt und das Jahresziel – Einstand auf Emissionspreis und damit ca. 12 % im Jahr 2014 – liegt in Reichweite.

Bei ayondo trade ich den Account mit einem sehr konservativen Ausrichtung geschmeidig weiter. Da der Ehrgeiz nicht darin besteht, mit aller Macht Performance zu ziehen wird es hier auch im gleichen Stil weiter gehen. Wenn zum Jahresende eine „20“ bei der Performance steht, ist alles im Lot. Sehr angenehm finde ich die hervorragende Skalierbarkeit bei ayondo. Überzogene Risiken können sehr gut vermieden werden und Risiko- und Moneymanagement sind nunmal das A und O. Bei eToro ist dies nicht gegeben, weswegen der Account weissensee, der inzwischen kurioserweise bereits über 200 Kopierer zog, leider einer höheren Vola unterlegen ist. Bei Indices kann man nur scalpen, da eine längere Haltedauer automatisch ein höheres Depotrisiko darstellt. Ich werde dort also weiterhin vorzugsweise 2 – 3 Tradern folgen und nur ab und an einen eigenen Trade platzieren.

 

fxsocial

 

Wer ebenfalls mit Social Trading als Trader starten möchte – auf zur Blog Rally. Zeigt, was ihr drauf habt und im Zweifel gibt es noch etwas Weihnachtsgeld zu gewinnen.